Direkt zu

 

Umgebungsmodelle für mobile kontextbezogene Systeme (Tp A4)

Projektleitung/Bearbeiter

Beschreibung

Das Sonderforschungsprogramm gliedert sich in vier Forschungsbereiche. Im Forschungsbereich A stehen Kommunikations- und Sicherheitsaspekte im Vordergrund. Aufbauend auf den Ergebnissen der ersten Förderperiode werden zum einen Aspekte der Kommunikation zwischen mobilen Anwendungen und der Föderation sowie den Umgebungsmodelldiensten und zum anderen die Gestaltung neuer Kommunikationsmechanismen auf Basis von Kontextinformationen (Contextcast) betrachtet.

Im Bereich der Sicherheit werden umfassende Sicherheitslösungen betrachtet, welche die Schutzbedürfnisse der Anwender und die Informationsbedürfnisse der Dienstanbieter (z. B. für Abrechnungszwecke) in Einklang bringen. Techniken des Model-Checking werden in zwei Gebieten zum Einsatz kommen: Erstens wird der Status von Autorisierungsinformationen in einer hochverteilten Umgebung mit Hilfe von effiziente Algorithmen analysiert, und zweitens wird durch Model-Checking-Methoden die Überwachung des Umgebungsmodells zu Prognose- und Kontrollzwecken untersucht.

Weitere Informationen unter http://www.nexus.uni-stuttgart.de

 

Beteiligte Institute