Prof. Dr.-Ing.

Markus Friedrich

Inhaber des Lehrstuhls für
Verkehrsplanung und Verkehrsleittechnik
Institut für Straßen- und Verkehrswesen
Lehrstuhl für Verkehrsplanung und Verkehrsleittechnik

Kontakt

+49 711 685-82482

Pfaffenwaldring 7
70569 Stuttgart
Deutschland

Fachgebiet

  • Erfassung von Verkehrsdaten mit automatischen Kennzeichenerfassungssystemen, GPS-Geräten und Mobilfunkdaten.
  • Multimodale Verkehrsmodelle, die sowohl den individuellen und öffentlichen Personenverkehr als auch den Güterverkehr umfassen.
  • Routensuch- und Routenwahlmodelle, die die Eigenschaften fahrplanabhängiger und individueller Verkehrssysteme berücksichtigen.
  • Rückkopplung zwischen Planung und Betrieb durch die Nutzung von Messdaten aus dem Betrieb der Verkehrssysteme für einen kontinuierlichen Planungsprozess.
  • Weiterentwicklung der Methoden zur Ermittlung der aktuellen Verkehrslage und zur Kurzfristprognose im individuellen und öffentlichen Verkehr für den Einsatz in Verkehrsleitzentralen.
  • Mobilitätsdienste für das individuelle Mobilitätsmanagement über neue Informations- und Kommunikationstechnologien.
  • Kopplung von makroskopischen und mikroskopischen Modellen für die Integration von großräumiger Planung und Detailplanung.
  • Verfahren zur Kategorisierung von Verkehrsnetzen.
  • Bewertung der Angebotsqualität in Verkehrsnetzen
  • Verfahren der Verkehrsplanung
  • Verkehrstechnik und Verkehrsleittechnik
  • Verkehrsmodelle
  • Professor am Lehrstuhl für Verkehrsplanung und Verkehrsleittechnik, Universität Stuttgart.
  • Bereichsleiter Planungssysteme Verkehr, PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe.
  • Promotion zum Dr.-Ingenieur. Die Arbeit „Rechnergestütztes Entwurfsverfahren für den ÖPNV im ländlichen Raum“ wurde mit dem BMW Scientific Award 1995 ausgezeichnet.
  • Wissenschaftlicher Assistent Technische Universität München, Lehrstuhl für Verkehrs- und Stadtplanung.
  • Studium des Bauingenieurwesens an der Technischen Universität München.
  • Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen:
  • Leiter Arbeitskreis „Quantitative Entscheidungs- und Optimierungsmethoden“
  • Leiter Arbeitsausschuss „Netzgestaltung“
  • Mitglied Arbeitsausschuss „Theoretische Grundlagen des Straßenverkehrs“
  • Mitglied Kommission "Bemessung von Straßenverkehrsanlagen"
  • Wissenschaftlicher Leiter der Konferenz „HEUREKA“
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • verheiratet, 2 Kinder

Das Institut für Straßen- und Verkehrswesen besteht aus dem Lehrstuhl für Straßenplanung und Straßenbau und dem Lehrstuhl für Verkehrsplanung und Verkehrsleittechnik.

Der Lehrstuhl für Straßenplanung und Straßenbau beschäftigt sich mit planerischen, verkehrstechnischen und bautechnischen Fragestellungen im Hinblick auf Sicherheit, Leistungsfähigkeit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit von Straßenverkehrsanlagen.

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung und Anwendung von Modellierungs- und Simulationsmethoden für die Prozesse beim Entwurf, Bau und Betrieb von Straßen.

Der Lehrstuhl für Verkehrsplanung und Verkehrsleittechnik beschäftigt sich mit der verkehrsträgerübergreifenden Planung und Steuerung des Verkehrsangebotes.

Im Mittelpunkt aktueller und zukünftiger Forschung stehen dabei die Themen system-übergreifende Integration von Planung und Steuerung, Wirkungsmodelle für die Analyse von Verkehrsnetzen, Wirkungsmodelle für die Steuerung des Verkehrsablaufs und Quali-tätsmanagement im Verkehr.

Zum Seitenanfang