Prof. Dr.-Ing. Markus Friedrich


mit Krawatte

 

Prof. Dr.-Ing. 
Markus Friedrich 

Email:
markus.friedrich @ isv.uni-stuttgart.de

Tel: 0711 / 685-82480

friedrich_2.jpg
mit Verkehrsmittel

 

Forschungsschwerpunkte

  • Erfassung von Verkehrsdaten mit automatischen Kennzeichenerfassungssystemen, GPS-Geräten und Mobilfunkdaten.

  • Multimodale Verkehrsmodelle, die sowohl den individuellen und öffentlichen Personenverkehr als auch den Güterverkehr umfassen. 

  • Routensuch- und Routenwahlmodelle, die die Eigenschaften fahrplanabhängiger und individueller Verkehrssysteme berücksichtigen. 

  • Rückkopplung zwischen Planung und Betrieb durch die Nutzung von Messdaten aus dem Betrieb der Verkehrssysteme für einen kontinuierlichen Planungsprozess. 

  • Weiterentwicklung der Methoden zur Ermittlung der aktuellen Verkehrslage und zur Kurzfristprognose im individuellen und öffentlichen Verkehr für den Einsatz in Ver-kehrsleitzentralen. 

  • Mobilitätsdienste für das individuelle Mobilitätsmanagement über neue Informations- und Kommunikationstechnologien. 

  • Kopplung von makroskopischen und mikroskopischen Modellen für die Integration von großräumiger Planung und Detailplanung.

  • Verfahren zur Kategorisierung von Verkehrsnetzen.

  • Bewertung der Angebotsqualität in Verkehrsnetzen

Lehrschwerpunkte

  • Verfahren der Verkehrsplanung

  • Verkehrstechnik und Verkehrsleittechnik

  • Verkehrsmodelle

Werdegang

  • Seit 1.7.2003: Professor am Lehrstuhl für Verkehrsplanung und Verkehrsleittechnik, Universität Stuttgart.

  • 1995 – 2003: Bereichsleiter Planungssysteme Verkehr, PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe.

  • 1994: Promotion zum Dr.-Ingenieur. Die Arbeit „Rechnergestütztes Entwurfsverfahren für den ÖPNV im ländlichen Raum“ wurde mit dem BMW Scientific Award 1995 ausgezeichnet.

  • 1989 – 1995:  Wissenschaftlicher Assistent Technische Universität München, Lehrstuhl für Verkehrs- und Stadtplanung.

  • 1983 – 1989: Studium des Bauingenieurwesens an der Technischen Universität München.

Veröffentlichungen

Mitgliedschaften in fachbezogenen Organisationen

  • Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen:

  • Leiter Arbeitskreis „Quantitative Entscheidungs- und Optimierungsmethoden“ 

  • Leiter Arbeitsausschuss „Netzgestaltung“

  • Mitglied Arbeitsausschuss „Theoretische Grundlagen des Straßenverkehrs“

  • Mitglied Kommission "Bemessung von Straßenverkehrsanlagen" 

  • Wissenschaftlicher Leiter der Konferenz „HEUREKA“

  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Persönliches

  • verheiratet, 2 Kinder